Regelwerk

max. 1750 Punkte
Englische Regeltexte haben immer Vorrang zu anderssprachigen Regeltexten.
Erlaubt sind die aktuellsten Publikationen von Games Workshop (Indexe, Codexe, FAQs usw) und Forgeworld.

What you see is what you get – Modelle und Ausrüstung müssen erkennbar sein und mit der abgegebenen Armeeliste konformieren.
Alle Modelle müssen komplett zusammengebaut sein.

Jeder muss Maßband, Würfel, Regelbücher (für seine Armee) und ein Malstrom Kartendeck selbst dabei haben (Sofern das Event nichts anderes vorschreibt).
Der Spielverlauf und das Endergebnis sind nach bestem Wissen und Gewissen in den von der Turnier Organisation bereitgestellten „Turniertracker“ einzutragen.

Der Kriegsherr, Kriegsherr-Fähigkeit und das Artefakt mit dessen Träger muss auf der Armeeliste vermerkt sein.
Jedes individuelle Modell muss separat aufgefürt werden, nur indente Modelle dürfen zusammengefasst werden (zB. 15x Orkboy mit Shoota)
Die gespielten Kontingente mussen klar erkennbar angeführt werden
Kontingente werden, sofern vorhanden, immer in folgender Reihenfolge aufgeschlüsselt: HQ – Troops – Elites – Fast Attack – Heavy Support – Flyer – Dedicated Transport – Lord of war

Der Spieler der zuerst fertig aufgestellt hat bekommt „+1“ auf den Initiativewurf.
Kommando-Punkte dürfen nicht für folgende Würfe eingesetzt werden: „Wer beginnt mit dem Marker aufstellen“, Art der Aufstellung, Initiative, Klauen der Initiative.
Aufgeben endet immer mit 20:0 für den Sieger, zudem wird eine Strafe verhängt.
Wird ein Spieler komplett ausgelöscht, so wird das Spiel trotzdem bis (inklusive) Runde 5 fertig gespielt. Somit hat der Spieler noch die Möglichkeit Siegespunkte zu holen, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen.

Gebäude müssen der Realität entsprechend aufgestellt werden. (zB nicht über andere Geländestücke)

Werden 6 Missionsmarker platziert, so werden sie immer nach folgendem Shema platziert:

Spielergebnisse werden bei Punic Wars immer mit der 1000er Mareix bewertet.